Unsere Öffnungszeiten:
Montags bis Donnerstags
08:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Freitags
08:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Climatepartner
 

Papiersorten

Banderolenpapiere

Banderolenpapiere kommen mit den verschiedensten Materialien wie Weißblech, Glas und Kunststoff in Kontakt. Bei Tiefkühlkost müssen sie das Kondenswasser abweisen und sich gegenüber Metallen korrosionsneutral verhalten.

Bilderdruckpapiere

Bilderdruckpapiere sind beidseitig maschinengestrichene Papiere und können matt oder glänzend sein. Matte Bilderdruckpapiere sind meist weniger scheuerfest, so dass Spezialdruckfarben verwendet werden oder sich ein nachträglicher Drucklack empfiehlt. Sie ermöglichen eine reflektionsfreie Bildwiedergabe. Glänzend gestrichene Papiere ermöglichen brillantere und kontrastreichere Bildwiedergaben als zum Beispiel Naturpapiere.

Büropapiere

Büropapiere sind besonders für Laser- und Tintenstrahldrucker geeignet. Das Papier darf keine Bestandteile enthalten, die bei ca. 200° riechen, qualmen oder klebrig werden. Außerdem muss es so fest sein, dass es sich weder wellt noch verzieht.

Chromopapiere

Chromopapiere sind einseitig gestrichen und in weiß oder farbig, matt oder glänzend erhältlich.

Einschlagpapiere

Einschlagpapiere sind meist holzhaltige und vollgeleimte Chromopapiere mit hohem Glanz. Sie sind besonders steif und knickfest, sowie präge-, bronzier- und lackierfähig. Einschlagpapiere entsprechen den Bestimmungen des Lebensmittelgesetzes, da sie hauptsächlich für die Verpackung von Nahrungsmitteln bestimmt sind.

Etikettenpapiere

Etikettenpapiere, z.B. für Mehrwegflaschen, müssen nass- und laugenfest sein. So zahlreich wie die Anwendungsgebiete und so unterschiedlich wie die Anforderungspalette, so groß ist heute das Sortiment spezieller Etikettenpapiere.

Gussgestrichene Papiere

Gussgestrichene Papiere sind hochglänzende Papiere. Sie bestechen durch gute technische Eigenschaften und ihre hochwertige Anmutung. Sie eignen sich besonders für hochwertige Drucksachen.

Karton

Karton besteht im Wesentlichen aus pflanzlichen Faserstoffen. Das Gewicht liegt zwischen 150 gm/2 und 600 g/m2. Die wichtigsten Kartonsorten sind Elfenbein-Karton, Bristoll-Karton, Postkarten-, und Umschlag-Karton. Elfenbein-Karton ist besonders hochwertig und hat eine gleichmäßige Durchsicht. Er eignet sich besonders für Visitenkarten.

Kunstdruckpapiere

Kunstdruckpapiere werden in speziellen Streichmaschinen beidseitig veredelt. So erhält das Papier eine absolut ebene, geschlossene Oberfläche. Kunstdruckpapiere erfüllen höchste Ansprüche. Im Offsetdruck lassen sich mit feinsten Rastern hervorragende Druckergebnisse erzielen.

LWC (light weight coated)

LWC-Papiere sind maschinengestrichene Rollenpapiere. Sie haben gute drucktechnische Eigenschaften und sind trotz ihres sehr geringen Gewichtes von 35 bis 80g/m2 sehr opak.

Metallisierte Chromopapiere

Metallisierte Chromopapiere werden mit einer sehr dünnen Alu-Schicht bedampft. Der Silberglanz macht sie besonders edel. Außerdem ist dieses Verfahren weniger umweltbelastend als die heute weniger bedeutende Bronzierung.

Naturpapiere

Naturpapiere sollen fest, gut druckfähig und opak sein. Sie sind ungestrichen und können weiß oder farbig, holzfrei, holzhaltig oder auch aus Recyclingmaterial hergestellt sein.

Recyclingpapiere

Papiere, die entweder zu 100% oder auch zu einem geringeren Prozentsatz aus Altpapier erzeugt werden. In einem aufwändigen Verfahren wird aus den Sekundärfasern die Druckfarbe entfernt und mit Hilfsstoffen versehen.

Umweltschutzpapiere

Papiere mit dieser – nicht geschützten – Bezeichnung sollen zu 100% aus Altpapier bestehen. Aus den Rohstoffen werden die alten Druckfarben nicht entfernt und es wird keine Bleiche vorgenommen. Die Papiere sind dunkel gefärbt.